Von der verrückten Blase und meiner Erkenntnis

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von anchor.fm zu laden.

Inhalt laden

Hast Du auch manchmal das Gefühl, alle sind in ihrer perfekten Blase? In einer Welt, in der es nur kreative Stories, ständig neue Freebies und jeden Tag einen Haufen guter Laune gibt? Eine Welt, in der alles bunt und schön und… zum Kotzen ist!

 

Kennst Du diese Blase?

Kennst Du diese Momente, in denen Du lieber aussteigen möchtest, weil Dich dieses Verhalten, diese Instagram Welt, diese “perfekten” Leute überfordern? Wie wärs: Lass’ uns einfach aussteigen. Raus aus dieser heuchlerischen Blase, die Dir das Gefühl gibt, nicht gut genug zu sein, die Dich klein und schwach fühlen lässt. Lass’ uns einfach unser Ding machen. Nur das, worauf wir Lust haben. Dinge, die uns gut tun und so einen Weg finden, der UNSER WEG ist. Ein Weg, der authentisch und echt ist und uns nicht das Gefühl gibt, nicht genug zu sein.

Mein neuer Weg

Ich habe mich entschieden, hier – auf diesem Blog – mehr Authentizität zu leben. Mehr von “Lass’ mal aussteigen” und weniger von “Du musst das so und so machen, sonst wirst Du nicht erfolgreich”. Bist Du dabei?

Als ich mich Ende letzten Jahres selbstständig gemacht habe, hatte ich keinen blassen Schimmer davon, was mich da erwartet. Mir war zu 0,0 Prozent bewusst, in was für eine Welt, oder eher Blase ich mich da begebe. Ich habe mich vor ein paar Tagen mit einer Freundin getroffen. Wir haben zusammen studiert und sie ist nicht in meiner “Blase”. Wir haben uns unterhalten und ich habe immer mehr gemerkt, dass ich Dinge aus meiner “Blase” berichte und sie eigentlich keine Ahnung hatte, was ich da erzähle. In dem Moment ist mir bewusst geworden, wie sehr uns diese Welt, in der wir Selbstständigen auf Instagram und Co. uns befinden, beeinflusst und das nicht gerade im Positiven. Und ich habe einen Entschluss gefasst: Ich will hier nicht mehr mitspielen. Keine Sorge, ich steige nicht aus. Aber auf diese heuchlerischen perfekten Frauen habe ich keine Lust mehr. Ich will mehr Authentizität, mehr echt Geschichten, mehr eigene Wege, anstatt perfekte und weniger von “Du musst aber!”, denn sind wir mal ehrlich: Wir müssen rein gar nichts. Wir müssen wir sein und unseren eigenen Werten treu bleiben. Wir müssen unseren Weg gehen und der sieht so aus, wie wir das eben möchten! Und wie meine liebe Janine sagen würde: “Wenn alle nach rechts gehen, gehen wir einfach nach links!”

Du musst gar nichts, außer Dir treu zu bleiben

Genau an diesem Punkt kommst du ins Spiel: Denn natürlich will und werde ich durch diese Erkenntnis meine Leidenschaft zu großartigem Content, zu guten Geschichten und zu Marketing, das Deine Wunschkunden anzieht, nicht hinter mir lassen. Ganz im Gegenteil: Ich werde Dich dabei unterstützen, in dieser lauten Welt, deine leise Stimme zu erheben. Ja, du darfst leise sein. Du musst nicht mit den anderen um die Wette schreien. Trag’ deine Botschaft doch auf deine Art und Weise in diese Welt. Leise und achtsam. Ich verspreche Dir: Die richtigen Menschen wird es erreichen und dabei bleibst Du Du, bleibst authentisch und gehst in dieser verrückten Blase nicht unter. 

 

Hast Du Bock drauf? 

Bist du dabei? Beim Aussteigen? Beim Anderssein? Du musst diese Ansicht nicht mit mir teilen. Du darfst Deinen Weg gehen, auch wenn der komplett anders aussieht, denn genau darum geht’s ja. Aber du darfst mich auch gerne auf dieser Reise begleiten. Bist du dabei?

Und falls Du Lust auf mehr davon hast, schaue mal auf Janines Blogazine vorbei. Hier geht’s um Crazy Mindful Marketing und wir berichten Dir von Frauen, die einen anderen Weg gehen und statt nach links einfach mal nach rechts gehen 😉