Content Marketing, E-Mail Marketing, Social Media Marketing und Co. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von anchor.fm zu laden.

Inhalt laden

Bist du inzwischen auch etwas verwirrt von all den verschiedenen Marketing-Arten und der Flut an Aufgaben, die auf einmal über dir einbricht? Da bist du nicht alleine! Die Möglichkeiten, aber auch die Menge an Aufgaben, die mit dem Marketing einhergehen scheinen heute unendlich. Ich möchte in diesem Artikel etwas Klarheit in das Marketing-Chaos bringen und dir zeigen, wo du was einordnen musst. Außerdem zeige ich dir, worauf es beim Start in die Marketing-Welt wirklich ankommt und wie du beginnen kannst, für deine Kunden sichtbar zu werden. 

 In diesem Artikel erfährst du,…

  • was alles zu deinem Online-Marketing dazu gehört.
  • warum eine Strategie dahinter so wichtig ist.
  • wo du das Thema Content Marketing einordnen musst.
  • wie du den Einstieg ins Marketing schaffst.

 

 Was genau ist Online-Marketing eigentlich und was gehört alles dazu?

Mithilfe deines Online-Marketings vermarktest du deine Produkte und Dienstleistungen. So kannst du potentielle Kunden erreichen und für dich gewinnen. Dabei umfasst das Marketing unterschiedlichste Gebiete, wie beispielsweise das E-Mail Marketing,

Suchmaschinen Marketing oder auch das Affiliate Marketing. Ebenso zählt hierzu das Content Marketing und das Social Media Marketing. All das sind Möglichkeiten, die dich dabei unterstützen, online sichtbar zu werden, sodass du von deinen Kunden gefunden wirst. 

Gerade in Zeiten zunehmender Digitalisierung wird es immer schwieriger, sich von der Masse (deinen Mitbewerbern) abzuheben und deinem Kunden zu zeigen, warum gerade DU die richtige Wahl zur Lösung seines Problems bist. Hier hast du zwei Möglichkeiten: Du sprichst eine möglichst breite Masse an, zum Beispiel über Werbeanzeigen, um so die Chance, die richtigen Kunden zu erreichen, du erhöhen. Alternativ kannst du auf relevante Inhalte in Kombination mit deiner Persönlichkeit setzen. Hier kommt das Thema Content Marketing ins Spiel. Wie genau das funktioniert, schauen wir uns gleich an.

 

Deshalb solltest du von Anfang an eine Strategie haben:

Werfen wir aber zunächst einmal einen Blick auf dein Gesamtmarketing. Du solltest unbedingt von Beginn an mit einer Strategie arbeiten. Warum? Sie gibt dir Struktur und eine Richtung vor, sodass du weißt, welche Maßnahmen konkret notwendig sind, um deine Ziele zu erreichen. Marketing ist entweder zeit- oder kostenintensiv und genau aus diesem Grund, solltest du dein Marketing nicht planlos, sondern mit Strategie angehen. Oder möchtest du eine dieser beiden wertvollen Ressourcen verschwenden? 

Das Entwickeln einer Marketing-Strategie beginnt immer mit einer Analysephase. Du analysiert den Markt, also deine potentiellen Mitbewerber, du betrachtest im Zuge einer Zielgruppenanalyse deine Wunschkunden und schaust dir deine Persönlichkeit an. Deine Persönlichkeit? Ja, richtig gehört! Denn als Personenmarke stehst DU im Mittelpunkt deines Business. Nur wenn du dir deiner Stärken und Werte bewusst bist, kannst du deine Persönlichkeit auch nach außen kommunizieren und zu dir passende Kunden ansprechen. 

Danach gehst du an deine Ziele: Welche konkreten, SMARTen Ziele möchtest du mithilfe deines Marketings erreichen? Nur wenn dir klar ist, wo du hin möchtest, kannst du im nächsten Schritt auch Maßnahmen ableiten, die dich genau dabei unterstützen. Du wählst die richtigen Kanäle aus – das sind die, auf denen sich deine Zielgruppe aufhält, entwickelst Ideen, wie du sie dort abholst und legst schließlich fest, wie du die Einhaltung deiner Strategie sicherst. Wie viel Zeit möchtest du in dein Marketing investieren und wie kontrollierst du regelmäßig deine Zielerreichung?

 Content Marketing als Teil deines Gesamtmarketings

Du hast nun also deine Strategie entwickelt und Kanäle ausgewählt, auf denen sich deine Zielgruppe aufhält. Doch wie geht es jetzt weiter? Wie schaffst du es, deinen Wunschkunden für dich zu gewinnen? Hierbei kann dich unter anderem das Content Marketing unterstützen. Es ist eine sehr kostengünstige Variante des Online-Marketings. Du teilst relevanten Content mit deiner Zielgruppe und lieferst ihnen so einen Mehrwert, denn du löst erste Probleme. Außerdem zeigst du dein Know-How und machst deutlich, dass du ein Experte auf deinem Gebiet bist. 

Das Content Marketing ist also als Teil deines Gesamtmarketings zu sehen. Du kannst es wiederum in deinem E-Mail Marketing, Social Media Marketing oder dem Suchmaschinen Marketing integrieren. Ergänzen kannst du es beispielsweise durch Werbeanzeigen auf Google oder Facebook und Instagram. Bedenke hierbei aber, dass du mit zehn Euro Werbebudget nicht weit kommst und nicht blind Werbeanzeigen erstellen solltest. Suche dir hierfür einen Spezialisten und lasse dich beraten. Die günstigere Alternative und daher gerade zu Beginn deines Marketings eine sinnvolle Option, ist das Content Marketing.

Dein Einstieg ins Online-Marketing

Wie schaffst du nun dein Einstieg in dein Online-Marketing?

Nach der ganzen Theorie habe ich zum Abschluss noch eine kleine Checkliste für dich, wie du in das Thema Online-Marketing einsteigen kannst:

  • Deine Werte: Mache dir bewusst, was deine eigenen Werte sind und wofür du stehst. Deine Persönlichkeit steht im Mittelpunkt deiner Personenmarke.
  • Dein Wunschkunde: Wen möchtest du mit deinem Angebot erreichen? Wer ist dein Wunschkunde? Analysiere deinen Wunschkunden und finde heraus, vor welcher Herausforderung er aktuell steht. Schaue dir außerdem an, auf welchen Plattformen dein Wunschkunde sich aufhält und gehe genau dort hin. Mehr zur Zielgruppen- und Wunschkundenanalyse findest du hier und hier.
  • Deine Mitbewerber: Wer bietet etwas Ähnliches an? Was machen deine Mitbewerber gut und wo siehst du Schwächen? Lerne daraus und mache es besser!
  • Deine Ziele: Was möchtest du mithilfe deines Marketings erreichen? Welche Umsätze möchtest du erzielen? Wie viele Menschen sollen dein Angebot bis Ende des Jahres kaufen? Wie viele Abonnenten möchtest du auf deinen Social Media Plattformen haben?
  • Deine Ressourcen: Welche Ressourcen stehen dir zur Verfügung? Wie viel Geld kannst du in dein Marketing investieren? Wie viele Stunden in der Woche kannst du aufbringen? 
  • Dein Marketing-Kanal: Wo möchtest du aktiv sein? Möchtest du in Werbeanzeigen investieren oder deinen Fokus mehr auf das Content Marketing setzen? Beginne hier nicht mit allem auf einmal, sondern taste dich langsam heran! Qualität geht definitiv vor Quantität im Marketing.
  • Deine Maßnahmen: Was musst du nun konkret machen, um deine Ziele zu erreichen? Mache dir einen Plan und notiere deine nächsten Schritte.

 

Du hast nun einen ersten Überblick, wie dein Online-Marketing funktionieren kann. Teste aus, verbessere und lerne dazu. Marketing ist ein ständiger Prozess und du wirst immer Neues entdecken. Wenn du hierbei Unterstützung möchtest, stehe ich dir gerne zur Seite und helfe dir dabei, mit deinem Marketing deinen Wunschkunden zu erreichen.