0176 34649806 info@mariedirlenbach.de
 

Warum wir öfter unsere Komfortzone verlassen sollten

Deine Komfortzone… Sie ist warm. Sie ist dir vertraut. Sie schenkt dir Zuversicht. Doch was, wenn sie dich auch ausbremst? Wenn sie dich davon abhält, dein volles Potenzial zu leben? Was, wenn sie dich klein hält und du nicht das Leben leben kannst, von dem du schon so lange träumst? 

Warum wir unsere Komfortzone so lieben

Wir lieben das Gewohnte. Lieben alles, was uns vertraut ist und was wir so gut kennen. Innerhalb unserer eigenen Grenzen fühlen wir uns sicher. Wir können handeln, können vorwärts gehen, können springen, uns umdrehen, zwei Schritte zurück und wieder einen nach vorne gehen. Es ist okay. Denn es ist uns vertraut. Wir Menschen neigen dazu, lieber das Gewohnte zu tun, anstatt Neues auszuprobieren. Der Grund: Wagen wir den Sprung, wissen wir nicht, was uns auf der anderen Seite erwartet. Es ist ungewohnt, uns nicht vertraut und kann uns schon mal eine scheiß Angst einjagen.

 

Verlassen wir unsere Komfortzone, wachsen wir über uns hinaus

Also bleiben wir lieber in unserer warmen und so schön kuscheligen Komfortzone. Warum auch nach draußen gehen, wenn dort ein Sturm tobt, während drinnen die Wärme lockt? Es gibt viele Gründe. So Vieles, was uns dazu animieren sollte, den Sprung doch zu wagen und einfach loszugehen. Dort draußen, dort wo der Sturm tobt, dort geschieht doch erst das Wunderbare. Dort geschieht der ganze Zauber, die Magie. Wir verlassen unsere Komfortzone, das schützende Zuhause, doch was uns dort draußen im Sturm erwartet, kann so viel mehr sein. Es lässt uns über uns hinauswachsen. Es schenkt uns neue Möglichkeiten. Es gibt uns das Vertrauen in uns selbst, dass wir so viel mehr können, als wir bislang dachten.

 

Das Leben macht uns ein Geschenk

Wann bist du das letzte Mal gesprungen? Was hast du das letzte Mal etwas gewagt? Ich verstehe dich. Ja, wirklich. Ich habe jedes einzelne Mal so viel Angst vor dem Sprung. Ich habe so viel Angst davor, enttäuscht zu werden, zu scheitern oder die Bestätigung zu bekommen: Ich bin eben doch nicht gut genug. Doch meist geschieht etwas ganz Wunderbares: Das Leben überrascht uns. Es zeigt und neue Möglichkeiten auf. Es schenkt uns etwas: Das Vertrauen in uns, in unsere Fähigkeiten.

 

Wie du es schaffst, deine Komfortzone zu verlassen

Doch wie schaffst du es, den Schritt nach draußen zu gehen, wenn dich doch so viel davon abhält? Gehe einen Schritt nach dem anderen. Nimm nicht zehn Stufen auf einmal. Auch, wenn das manchmal sehr verlockend ist. Doch die Gefahr ist groß, zu stolpern und wieder zu fallen. Gehe einen Schritt nach dem anderen, eine Stufe und dann erst die nächste. Mache dir auf deinem Weg nach oben, nach draußen, immer wieder bewusst, warum du diesen Weg gehst. Warum hast du angefangen? Welches Feuer in dir entfachte diesen Wunsch, loszugehen? Erinnere dich immer wieder an dieses Feuer. Und erinnere dich an deine unglaubliche Kraft. Diese innere Kraft, die tief in dir ist und die kein Scheitern dieser Welt bändigen könnte. Wir fallen. Wir fallen tief. Wir lernen. Und dann stehen wir wieder auf. Du hast es als kleines Kind so oft getan. Du hast das Laufen gelernt, bist gefallen und wieder aufgestanden. Egal wie hoch die Hürde ist, egal wie tief der Fall sein mag, du wirst stärker daraus hervorgehen. Du wirst daraus lernen und bei deinem nächsten Versuch wieder einen Schritt weiterkommen. Erinnere dich immer wieder daran, was dich auf der anderen Seite erwartet.

Meditation: Finde deine innere Stärke und verlasse deine Komfortzone

Ich habe eine Meditation für dich aufgenommen, die dich dabei unterstützt, dein inneres Licht zu entzünden, es in dir zu tragen. Es wird dir die Kraft geben, an dich zu glauben, loszugehen und weiterzumachen. Die Meditation findest du im Meditationsbereich ♥